inline-skaten-koeln

Counter
WetterOnlineDas Wetter für
Köln
Mehr auf wetteronline.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü



************************************************************************************************************************************************************************************

Summerjam 2017 vom 30.06.2017 bis 02.07.2017 am Fühlinger See

Unser Treffen am 29.07.2017 findet nicht statt.



************************************************************************************************************************************************************************************

Tipps zum Sport bei Hitze

Sport ist zwar gesund, doch wenn im Sommer große Hitze herrscht, ist es wichtig, das Training den Temperaturen anzupassen. Damit Sie Ihrem Körper nicht schaden und trotz hoher Temperaturen einen Trainingserfolg erzielen, Hier einige Tipps.

hier geht es weiter..............

Anzahl der Zugriffe auf die Website
www:inline-skaten-koeln.de
Stand: 27.05.2017      
Anzahl:   57410

Unterschiedliche Nutzer für diese Website
Stand 27.05.2017        
Anzahl:   34973



************************************************************************************************************************************************************************************

Wissenwertes über Inliner
Bei Inline Skates sind die Rollen, wie es der Name schon verrät, in einer hintereinander liegenden Reihe angeordnet.
Inliner sind in der Regel mit relativ großen Rollen in einer mittleren Härte ausgestattet, damit man bei soliden Gripeigenschaften gut Geschwindigkeit aufnehmen kann.
Für das Fitness und Training empfehlen wir Rollen mit einem Durchmesser von 90-100mm Rollen, manchmal empfehlen sich sogar auch Rollen mit 110mm.
Für das Skaten in der Stadt empfehlen wir aber 80-84mm große Rollen, da diese, mit ihren kürzeren Schienen, wendiger und leichter zu kontrollieren sind.
Deshalb sind die Modelle mit kleineren Rollen und einem soliden Knöchel-Support besonders gut für Anfänger geeignet.

Die Technik beim Inline Skating ähnelt der des Schlittschuhlaufens, deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass Eishockey auch auf der Straße gespielt wird, welches man dann Inline Hockey nennt, und das Viele, die schon Schlittschuhlaufen, eher zum Inline Skating als zum klassischen Rollschuhfahren tendieren.




************************************************************************************************************************************************************************************

Wo ist die Bremse?

Auf Skates ist man nicht auf der freien Eisbahn, sondern auf Straßen und Wegen, auf den man mit Überraschungen rechnen muss.
Daher ist Bremsen sehr wichtig. Hangeln an Schilder, Bäume, und Zäune oder das Bremsen mit dem Po, ist nix für schnelles Fahren, erst recht nicht auf befahrenen Straßen. Also muss man den agilen Schuhen das Bremsen selbst beibringen.

Bremsen ist dann richtig, wenn reichlich Bremskraft möglich ist.
Eine Art zu Bremsen mit Stopper beschreibe ich hier, die man in 3 Schritten üben kann:
Bremsfuß imstand stellen, bis es eine ganz normale Bewegung ist.
Bremsfuß in Fahrt stellen, bis es gelingt, auf dem Standfuß weiter geradeaus zu rollen.
Bremsfuß so stark belasten, dass die Bremskraft zunimmt.
Auch wenn die Übungen mal einen Nachmittag dauern, das wird man nicht mehr verlernen.

hier geht es weiter................




************************************************************************************************************************************************************************************



************************************************************************************************************************************************************************************

Skatertreffen immer Donnerstag
Fühlinger See, Parkplatz P1
18:30 Uhr

Gleichgewichtsübungen Skationposition
Skatingposition (Standübung)
Skates schulterbreit, Knie über der Fußspitze, Hintern nach unten (Kniewinkel ca. 110 Grad) Oberkörper leicht nach vorne geneigt, Schwerpunkt über dem hinteren Drittel der Skates.

Hier geht es weiter......................



************************************************************************************************************************************************************************************

Fröhliche und bunte Ostertage wünschen wir von ganzem Herzen!
Wie genau das jetzt mit den Hasen und den Eiern funktioniert, hat die Wissenschaft noch nicht hinreichend klären können. Doch manchmal ist es schön, sich ein wenig Magie im Alltag zu erhalten, nicht alles erklären zu müssen und die Welt ab und zu mit Kinderaugen zu sehen! In diesem Sinne ein fröhliches und magisches Osterfest wie aus Kindheitstagen!

Gleichgewichtsfähigkeit
Die Gleichgewichtsfähigkeit spielt beim Inline Skating eine große Rolle. Der Inline Skater steht auf zwei Schienen, die ca. 25 Zentimeter lang sind. Bei gerader Fahrlinie sollten diese Schienen hüftbreit und parallel angeordnet sein, so mit befindet sich eine imaginäre rechteckige „Fläche“ unter dem Inline Skater.

Hier geht es weiter........



************************************************************************************************************************************************************************************

Aufstehen mit Inliner
Um nach einer kleinen Verschnaufpause im Sitzen oder nach einem Sturz wieder kontrolliert auf die Skates zu kommen und nicht gleich wieder loszurollen ist das richtige und sichere Aufstehen besonders für Einsteiger gar nicht so unsinnig.
Und so geht's:  hier weiter..................

Der Grundschritt
Der Grundschritt besteht aus wechselnden Schritten, rechts/links, (Gleit-/Rollphase).
Das Gewicht liegt auf dem Gleitbein.

Hier geht es weiter....................



************************************************************************************************************************************************************************************

Wir sind Inlineskaterinnen und Inlineskater, die im Kölnerraum, aber auch in ganz Deutschland unterwegs sind.
Das Wichtigste vorweg: Wir sind kein Verein!!!
Daher gibt es bei uns auch keine Mitgliedsbeiträge oder ähnliches.
Zu unseren Treffs gehören Inline Skater aller Altersklassen.


Unsere Treffen beginnen wieder am 6 April 2017.
Uns ist jeder willkommen, egal wie sie oder er fährt.
Bei uns steht das „gemeinsame Hobby“ im Mittelpunkt.



************************************************************************************************************************************************************************************

schweine-0017.gif von 123gif.de

Der innere Schweinehund:

Feste Termine zum Sport
Natürlich sollte man nicht unbedingt jeden Tag in der Woche Sport treiben. Denn hin und wieder braucht der Körper Regeneration und einfach mal etwas Ruhe. Doch gerade wer beruflich und/oder privat voll ausgelastet ist und einen stark gefüllten Terminkalender hat, lässt öfter mal den Sport ausfallen.

Gleichgewichtsübungen Skationposition

Skatingposition (Standübung)
Skates schulterbreit, Knie über der Fußspitze, Hintern nach unten (Kniewinkel ca. 110 Grad) Oberkörper leicht nach vorne geneigt, Schwerpunkt über dem hinteren Drittel der Skates.

weiter zu den Übungen................



************************************************************************************************************************************************************************************

Was strafft den Hintern, stärkt den Bauch, stählt die Beine – und fühlt sich einfach geil an!

Inline Skaten , es ist zwar nicht mehr der neueste Trend, aber immer noch eine der ganz wenigen Sportarten, die auf lockere Weise Spaß und Sport und Lifestyle verbinden.


hier geht es weiter ..........................

Inliner Rollen günstig kaufen – , Tipps & Wissenswertes
Mit der Zeit nutzen sich die Rollen von Inlinern ab. Man muss sich allerdings nicht immer gleich neue Inliner kaufen. Manchmal reicht es auch sich neue Rollen zuzulegen.

Weiter lesen....................



************************************************************************************************************************************************************************************

Um den Fühlinger See
Vom Parkplatz an der Regatta-Strecke fährt man zunächst in Richtung Bootshaus. Hinter der Schranke fährt man schräg rechts über den Platz und am Ende runter zur Regatta-Strecke
• Nun fährt man an dieser etwa 4 km entlang, wobei man drei Brücken überquert
• Am Wendekreis bei den Fahnenstangen dreht man eine Runde und fährt anschließend wieder zurück
• Diese Strecke eignet sich daher auch sehr gut Einsteiger, Anfänger und Familie

hier geht es weiter.........................

Rollen von Inline-Skates tauschen
Inliner-Rollen fahren sich mit der Zeit ab. Je nach Gewicht und Technik des Skaters kann es vor kommen dass sich Rollen von Inline-Skates ungleichmäßig abfahren und einen "Schlag" bekommen. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, die Inline-Rollen so zu tauschen, dass sie wieder gleichmäßig abgefahren werden können und die Lebensdauer der Rollen so am gößtmöglichsten ist.

hier geht es weiter.................



************************************************************************************************************************************************************************************

Verkehrsregeln für Skater
Inline-Skater müssen grundsätzlich die Gehwege für Fußgänger benutzen.
Auf die Fahrbahn auszuweichen ist für Inline-Skater nur dann erlaubt, wenn kein Gehweg vorhanden ist, z. B. auf Landstraßen.
Benutzen Skater die Fahrbahn, so müssen sie innerhalb geschlossener Ortschaften am rechten Fahrbahnrand fahren. Außerhalb geschlossener Ortschaften müssen sie, wenn möglich, am linken Fahrbahnrand fahren.

Rechtliche Situation
Inlineskater müssen den Gehweg oder Seitenstreifen benutzen, soweit vorhanden und benutzbar; für sie gelten die Regeln für Fußgänger.
Durch das Zusatzzeichen „Inline-Skater und Rollschuhfahren frei“ kann Inline-Skaten und Rollschuhfahren auf der Fahrbahn oder dem Radweg zugelassen werden.



************************************************************************************************************************************************************************************

 
 

*************************************************************************************************************************************************************************************

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü