inline-skaten-koeln

Counter
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü



************************************************************************************************************************************************************************************

Verkehrsregeln für Skater
Für Inline-Skater gelten dieselben
Regeln wie für Fußgänger.



Inline-Skater müssen grundsätzlich die Gehwege für Fußgänger benutzen.
Auf die Fahrbahn auszuweichen ist für Inline-Skater nur dann erlaubt, wenn kein Gehweg vorhanden ist, z. B. auf Landstraßen.
Benutzen Skater die Fahrbahn, so müssen sie innerhalb geschlossener Ortschaften am rechten Fahrbahnrand fahren. Außerhalb geschlossener Ortschaften müssen sie, wenn möglich, am linken Fahrbahnrand fahren.


       




Rechtliche Situation



Inlineskater müssen den Gehweg oder Seitenstreifen benutzen, soweit vorhanden und benutzbar; für sie gelten die Regeln für Fußgänger.
Durch das Zusatzzeichen „Inline-Skater und Rollschuhfahren frei“ kann Inline-Skaten und Rollschuhfahren auf der Fahrbahn oder dem Radweg zugelassen werden.

Die rechtliche Stellung von Inlineskatern war lange Zeit strittig. Eine Auffassung war die, dass im deutschen Straßenverkehrsrecht Inlineskater als Fußgänger gelten und Inlineskates nach der Straßenverkehrs-Ordnung als Spielgeräte anzusehen seien. Nach anderer Lesart wären Inlineskates „der Bauart und Bestimmung nach für Geschwindigkeiten größer als Schrittgeschwindigkeit“ ausgelegt und deswegen als Fahrzeuge zu werten; damit müssten sie auf der Fahrbahn fahren.
Der Bundesgerichtshof hat im Jahr 2002 geurteilt,dass Inlineskater bis zu einer gesetzlichen Regelung der Gruppe der besonderen Fortbewegungsmittel zugeordnet werden und damit auf dem Fußweg fahren müssen, auf Straßen ohne Fußweg außerorts am linken Straßenrand, innerorts am linken oder rechten Straßenrand. Er wies darauf hin, dass Juristen neue, speziell zugeschnittene Vorschriften fordern.

Die Novellierung der Straßenverkehrsordnung zum 1. September 2009 hat in § 31 ein Zusatzzeichen mit Inlineskater-Piktogramm eingeführt, das Inlineskatern die Benutzung der Fahrbahn, insbesondere in Tempo-30-Zonen und Fahrradstraßen, sowie Radverkehrsanlagen erlauben kann.



Ohne entsprechende Beschilderung bleibt das Befahren von Radwegen in Deutschland für Inlineskater verboten.

 



************************************************************************************************************************************************************************************

Es geht auch ohne Inliner – so kommt Ihr Inline-Skater fit durch den Winter
Laub und Regen vielleicht demnächst auch Schnee verhindern in den kommenden Wochen vielerorts das Training mit den Inline-Skates. Wir zeigen Euch, wie Ihr die rollenlose Winterzeit optimal nutzen könnt. Jetzt ist vor allem Vielseitigkeit angesagt.



Ob Laufen, Schwimmen, Skilanglauf oder Biking – dem Alternativprogramm für Inline-Skater sind keine Grenzen gesetzt. Ganz im Gegenteil! Mit einem abwechslungsreichen Fitnessprogramm könnt Ihr jetzt wertvolle Grundlagen für die nächste Saison schaffen. Dem Inline-Skating solltet Ihr in den kommenden Wochen bewusst eine Pause einräumen.



************************************************************************************************************************************************************************************

Wir sind Inlineskaterinnen und Inlineskater, die im Kölnerraum, aber auch in ganz Deutschland unterwegs sind.
Das Wichtigste vorweg: Wir sind kein Verein!!!

Daher gibt es bei uns auch keine Mitgliedsbeiträge oder ähnliches.
Zu unseren Treffs gehören Inline Skater aller Altersklassen.

Leider ist die Saison 2016 beendet.
Unsere Treffen beginnen wieder im April 2017.

Uns ist jeder willkommen, egal wie sie oder er fährt.

Bei uns steht das „gemeinsame Hobby“ im Mittelpunkt.



************************************************************************************************************************************************************************************



************************************************************************************************************************************************************************************

 

*************************************************************************************************************************************************************************************

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü